Weidner

Zuchtbetrieb Familie Weidner

Barbara und Franz Weidner
Picheldorf 19
A- 8600 Oberaich

Familie Weidner züchtet seit 2005 Fleckvieh- Fleisch und Murbodner. Der Tierbestand umfasst 35 Rinder, davon 8 FV- Fleisch Herdebuchkühe.

Zuchtphilosophie

Am Hof von Familie Weidner regiert das Motto „einmal Züchter- immer Züchter“. Nach langen Jahren in der Braunviehzucht war auch bei der Umstellung auf Mutterkuhhaltung klar, dass die Rinderzucht fortgeführt wird. Das Hauptaugenmerk liegt auf wirtschaftlichen Mutterkühen. Es wird zu 100% künstliche Besamung eingesetzt, männliche Jungtiere werden entweder über den Nutzrindermarkt Leoben vermarktet, oder an einen Stieraufzuchtbetrieb verkauft. Bei der Auswahl der KB- Stiere wird auf ausreichend Rahmen wert gelegt, neben bewährten Stieren werden einige Kühe auch mit neu verfügbaren Stieren, zu denen in Österreich noch keine Erfahrungswerte vorliegen, besamt.

Tierhaltung und Fütterung

Die Kühe und Kalbinnen werden in Anbindehaltung- auf einem Mittellangstand- gehalten. Außerdem steht eine Abkalbebox zur Verfügung. Die Kälber werden in einer tiefstreubox gehalten. Im Winter haben die Tiere täglich Zugang zum Auslauf, die Kühe werden im Sommer auf die umliegenden Weiden getrieben, die Kalbinnen kommen auf eine Gemeinschaftsalm.

Im Winter wird Heu und Grassilage gefüttert, während der Vegetationsperiode wird zur Weide kein Grundfutter zugefüttert. Pro Jahr werden 2000 kg Kraftfuttter für die Kälber zugekauft.

Verkaufstiere:

Regelmäßig weibliche Zuchttiere zu verkaufen.

Betriebsdaten:

FVF- Herdebuchkühe: 8
Weibliche Jungtiere: 6
Männliche Jungtiere (zuchttauglich): 0
Deckstiere: 0
Väter Zuchttiere u.a. Heron P, Laki2 PP, Gorm PP, Ronni PP, Vito PP, Atos PP
Aktuelle KB-Stiere: GS Atos PP, GS Champion P, Banwy T- Rex, Curaheen Vio, Lykke Atlantis Pp
Haltungssystem: Mittellangstand mit tgl. auslauf, im Sommer Weide bzw. Alpung