Leistungsprüfung 2010- Fleckvieh Nummer 1

Die Ergebnisse der Leistungsprüfung 2010 sind aus Sicht der Fleckvieh- Fleisch Züchter sehr erfreulich! Sowohl bei der Anzahl der Herdebuchkühe und Zuchtbetriebe, als auch bei den Wiegeergbnissen liegt Fleckvieh im Spitzenfeld. Auf 736 Zuchtbetrieben stehen  5215 Herdebuchkühe der Rasse Fleckvieh (23 %) gehalten- damit ist Fleckvieh die größte Fleischrinderrasse in Österreich. Beim Vergleich der Zuchtverbände liegt die NÖ Genetik (1240 Kühe) vor dem Rinderzuchtverband Salzburg (1081) und der Rinderzucht Steiermark (1058).

Wiegeergebnisse: Beim 200- Tage- Gewicht und den Tageszunahmen mit 200 Tagen liegt Fleckvieh auf Platz eins. Mit 365 Tagen erreichen nur Tiere der Rasse Charolais bessere Werte als Fleckvieh. Nur männliche Piemonteser liefern noch bessere Ergebnisse mit 365 Tagen, allerdings wurden hier nur drei Tiere gewogen.

Bei der Rinderzucht Steiermark liegt Fleckvieh zahlenmäßig- mit 21 % der Herdebuchkühe- auf dem 2. Platz. Die meisten Herdebuchkühe zählen zu den Murbodnern (48%). Auch bei den Wiegeergebnissen liegt Fleckvieh in der Steiermark im Spitzenfeld.

Einige Ergebnisse finden Sie unter LK_2010 nochmals in Tabellenform und grafisch aufbereitet. (Datengrundlage sind jeweils die Zuchtherden und Herdebuchkühe, sowie die Zuchtverbände- im Unterschied zu anderen Berichten, wo Kontrollkühe- und Herden sowie Bundesländer verglichen werden.)

Außerdem ist auch auf der ZAR- Homepage ein ausführlicher Bericht zur Fleischleistungsprüfung online (www.zar.at).


Schreibe einen Kommentar