Züchtertreffen 2015

Mitte November fand das 10. Fleckvieh- Fleisch Züchtertreffen am Betrieb Wölfl in Laßnitz bei Murau statt. Rassesprecher Walter Steinberger konnte auch zahlreiche Gäste aus Kärnten, sowie aus Niederösterreich begrüßen.

Zu Beginn war der Vortrag von Zuchtleiter Franz Pirker, bei dem neben einem Rückblick über die Ergebnisse der Leistungsprüfung auch die Besamungsstiere besprochen wurden. Außerdem wurden neue Besamungsstiere ausgewählt.

Im Anschluss wurde der Betrieb von Thomas Wölfl besichtigt. Am Heimbetrieb werden rund 12 Zuchtkühe mit den Kälbern gehalten. Alle männlichen und ein Teil der weiblichen Nachkommen werden als Bio-Jungrind vermarktet. Die Aufzucht der Kalbinnen zur Remontierung wurde an einen Aufzuchtbetrieb übergeben. Das Zuchtziel von Thomas Wölfl sind gut mittelrahmige Kühe mit guter Milchleistung. Als Biobetrieb möchte er den Kraftfuttereinsatz möglichst durch gute Milchleistung der Mütter kompensieren. Bis vor einigen Jahren war ein Deckstier von Thomas Samm im Einsatz. Nachkommen dieses Stieres konnten durchwegs überzeugen und ein paar Töchter stehen noch am Betrieb. Danach wurde auf künstliche Besamung umgestellt. Zum Einsatz kamen in letzter Zeit GS Atos PP, Rekord Pp, Hörbie PP, Turbo Tommy PP und Hecking PP, sowie der mischerbig hornlose Doppelnutzungsstier Valero PS.

Den Ausklang fand das Treffen bei Kaffe und Kuchen und vielen interessanten Gesprächen unter den Züchterkollegen.


Schreibe einen Kommentar